Terrarien-Freunde-Hamburg e. V.
Terrarien-Freunde-Hamburg e. V.

Tier des Monats

Hier stellen wir jeden Monat ein anderes Tier oder Thema aus der Terraristik vor.

Steckbriefe vergangener Monate findet Ihr unter "Steckbriefe".

Tier des Monats Juli 2021

 

Die Blattschneider-Ameisen

Acromyrmex octospinosus

Blattschneider-Ameisen

 

Wer hätte das gedacht?! 

Wer immer dachte, die Ameisen nur in einer platten „Ameisenfarm“ zu bewundern, hat sich schnell geirrt. 

Blattschneiderameisen sind ein wahrer Hingucker. 

Vorkommen und Habitat 

Südamerika, in den Regenwäldern & Savanne 

Größe und Lebensalter 

Die Koloniegröße wird auf bis zu 20.000 Tiere heranwachsen. 

Die Königin wird ca. 15 Jahre alt. Keine Angaben zu Arbeiter und Männchen.

Kolonieform & Hierarchie 

Polygyn (Eine Königin  mehrere Männchen)

nigin bis 13mm, Männchen bis 7mm, Arbeiterin bis 12mm 

Nahrung

Hauptnahrungsquelle ist ein von den Ameisen gezüchteter Pilz. Arbeiterinnen kultivieren den Pilz mit Blättern, Blüten und teilweise Früchten. Vom Pilz werden Eiweiße entnommen, um die Königin und deren Brut zu ernähren. Gerne werden auch Honig oder anderes Süßes zur allgemeinen Ernährung verwendet. 

Beschreibung

Diese Blattscheider-Ameisen sind sehr lauffreudig. Sie wandern sehr weit um Ihre Blüten, Blätter (von Blütenpflanzen) usw. zu sammeln und zu schneiden. Ihre Nester sind unter Holz, Steinen aber auch im Erdreich mit mehreren Kammern anzufinden. Diese Art hat eine „kleine“ Kolonie Größe von bis zu 20.000 Tieren. Andere Arten können bis zu 100.000+ erreichen. 

Zucht & Schwarmflug 

Wie alle Ameisen beginnt es mit dem Schwarmflug. Eine begattete Prinzessin nimmt sich ein Stück vom Pilz und fliegt in die weite Welt hinein. Sie legt Ihre ersten Eier und versorgt Brut und Pilz mit Kotresten so lange, bis die Arbeiterinnen dies übernehmen können. In der Regel beginnt der Schwarmflug mit der Regenzeit. 

Überwinterung

Keine Überwinterung – Man hat das ganze Jahr Spaß am Beobachten 

Haltung im Formicarien 

Durch Ihre Lauffreudigkeit sollte man min. 3 Kammern anbieten. Einen Futterbehälter, ein Nestbehälter sowie einen Abfallbehälter. Den Ameisen ist es egal ob diese Behälter rund, eckig oder sonst wie geformt sind. Wir bieten zwischen Futter und Nestbehälter den meisten Laufweg. 

Besonderheiten

Diese interessanten Mitbewohner sind nichts für Anfänger. 

Man muss Ihnen in den Kammern gewisse Temperaturen und Feuchtigkeit bieten – einiges organisieren die Ameisen allein. Man sollte sich aber bewusst sein, dass im Winter immer genügend Futter zur Verfügung stehen muss. Auch müssen Laufwege stetig erweitert werden (Platzbedarf), damit man dem Drang dieser Tiere zur Wanderung gerecht wird.

In den Kammern sollten folgende Temperaturen und Luftfeuchtigkeit (rF) sein: 

Futterbehälter: 20° 28°/ 40%  70% rF
Nestbehälter: 24°C – 28°C / 80% - 90% rF (hier befindet sich auch der Pilz) 

Abfallbehälter: Zimmertemperatur – normale rF 

 

©Sascha Sommerfeld, Juni 2021 

Hier finden Sie uns

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Vereinstreff monatlich, in der Regel am 2. Freitag ab 18 Uhr.
Unser Vereinsheim ist sehr gut besucht und es können sich Termine verschieben. Daher bitte unter "Termine" nachsehen, wann der Vereinsabend stattfindet.

SC Condor
Berner Heerweg 188

22159 Hamburg

Nur 5 Minuten zu Fuß vom U-Bahnhof Farmsen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Terrarien-Freunde-Hamburg e. V.